Jahr 2020

zum Jahr 2019 · zum Jahr 2018 · zum Jahr 2017

 

 

24 bis 28.08.2020

Trainingslager für die Kinder (und auch Erwachsenen) des RV Zwenkau 1890

Was begeistert unsere Radsportler? Geschwindigkeit, Technik, Natur, Heimat, Herausforderungen, Ziele und das tolle Team!

Gepaart mit hervorragender Betreuung durch die Frauen, gutem Essen und einem
abwechslungsreichen Programm erlebten die Kinder und Männer des RV Zwenkau 1890
vom 24.08. bis 28.08.2020 ein abwechslungsreiches Trainingslager.

All diese Themen konnten durch die hervorragende Unterstützung unserer Sponsoren mit
Leben erfüllt werden.

Da unsere Renner, Kleine wie Große, allseits interessiert sind, haben wir uns der Thematik
Umweltbewusstsein sowie Natur- und Heimatverbundenheit etwas intensiver gewidmet.

Im Mittelpunkt stand natürlich das Rennradfahren. Dafür haben wir uns eine schöne
Herausforderung ausgesucht, die vor allem die Kinder ordentlich an ihre Grenzen brachte,
und für absolute Begeisterung sorgte.

Der Elsterradweg – von der Quelle der Weißen Elster bei Aš (Tschechien) bis zu ihrer
Mündung in die Saale bei Halle - 240 km in 3 Tagen!

Neben der Distanz, für 8- und 12-Jährige eine hervorragende Leistung, waren auch die
Höhenmeter im Vogtland sehr beachtlich -1766 m.
die jungs und ihre radsportbetreuer

Die Jungs und ihre Radsportbetreuer an der Talsperre Pirk

Trotzdem wollten die Jungs nach dem Eintreffen im Vereins- und Trainingszentrum in
Zitzschen am liebsten weiterfahren.........am liebsten bis zum Kindernachtrennen, um von
ihrer Tour zu berichten.


Weil das Kindernachtrennen in diesem Jahr anders organisiert war, schauten sich die Jungs
im Vereins- und Trainingszentrum in Zitzschen alle Erinnerungsvideos vergangener
Kindernachtrennen an und sendeten an Veranstaltungsinitiator Andreas Frank von der Frank
Fahrzeugbau GmbH eine motivierende Videobotschaft.

An den anderen Tagen waren wir neben weiteren Trainingsfahrten alle gemeinsam zum
Müllsammeln am Zwenkauer See. Den Müll haben wir dann beim Regionalentsorger KELL
GmbH abgegeben und dort viele interessante Informationen rund um die Arbeit der
Müllentsorgung erhalten.

müll sammeln am zwenkauer see
Müll sammeln am Zwenkauer See


Außerdem bedankten wir uns bei unseren Sponsoren LAV Erdenwerk GmbH und Backhaus
Hennig GmbH an deren Produktionsstätten und erfuhren viele Details über ihre
Aufgabenbereiche.

Die 5 Tage vergingen in rasantem Tempo und werden für uns alle unvergesslich bleiben und
Spuren hinterlassen. Dafür werden unter anderem auch die Filme sorgen, die Steffen
Lehmann von der Videoproduktion Deutschland, während der 5 Tage produziert hat, damit
die Jungs sie immer wieder beim Wintertraining auf der Rolle oder dem Hometrainer im
Vereins- und Trainingszentrum in Zitzschen anschauen können.

geschafft2020
Geschafft – Wir sind alle Gewinner!

Text: Liane Lehmann

 

 

 

Jahr 2019

zum Jahr 2020 · zum Jahr 2018 · zum Jahr 2017

 

 

27.01.2019

25. Vereinsmeisterschaft des RV Zwenkau im Bowling 2018

Am 26.01.2019 wurde die ursprünglich für Ende Oktober 2018 vorgesehene 25. Bowling-Vereinsmeisterschaft nachgeholt. 26 Vereinsmitglieder und Gäste traten zum Wettkampf an, der erstmalig im „Starlight-Bowling“ in Leipzig-Kleinzschocher ausgetragen wurde.

Wie immer gab es unter uns Bowler, die das Ereignis ganz entspannt angehen konnten im Gegensatz zu denen, die unter die drei Besten kommen wollten.

Nach den zwei Durchgängen gab es bei den Frauen ein ganz enges „Rennen“ auf die Podestplätze. Die besten drei trennten jeweils nur ein Pin! Brunhild Eichler nahm ganz überrascht ihr Präsent für den 1. Platz vor den so knapp unterlegenen Kontrahentinnen Christine Scheffler und Susette Knobloch entgegen.

auszeichnung der bestplazierten frauen
Auszeichnung der bestplatzierten Frauen: Brunhild Eichler (rechts) und Christine Scheffler

In der Wertung der Männer konnte sich Christian Voigt knapp vor Frank Dörr durchsetzen. Dritter wurde Joachim Helzig.

auszeichnung der bestplazierten männer
Die Besten bei den Männern: (von links) Christian Voigt (1.), Joachim Helzig (3.). Frank Dörr (2.)

In der Paarwertung überzeugten mit den Plätzen 1 und 2 die Familien Scheffler. Überhaupt nicht erwartet hatten Inge und Gunter Häntsch, dass sie in dieser Wertung auf dem 3. Platz landen würden.

auszeichnung der bestplazierten paare
Die besten in der Paarwertung: (von links) Christian Voigt und Susann Scheffler (1.), Inge und Gunter Häntsch (3.), Christine und Henry Scheffler (2.)

Einen Trostpreis erhielten Anja Rehde und Günter Arndt für ihren Kampf um die "Rote Laterne".

auszeichnung der bestplazierten rote laterne
Dabeisein ist alles!!! Die Trostpreisträger Anja Rehde und Günter Arndt

Nach der Siegerehrung und dem Verzehr der vorbestellten Speisen, mit denen alle Teilnehmer sehr zufrieden waren, konnte zum "gemütlichen Teil" übergegangen werden. Da es uns im "Starlight-Bowling" gefallen hat, werden wir uns wohl auch zur 26. Vereinsmeisterschaft im Bowling wieder dort treffen.

Ein großer Dank gilt den Organisatoren der Veranstaltung Jörg und Kerstin Wölfel sowie Joachim Helzig und den Ergebnisauswertern Susann Scheffler und Frank Dörr.

Text: Frank Hempel, Günter Arndt
Fotos: Susann Scheffler

 

 

 

Jahr 2018

zum Jahr 2020 · zum Jahr 2019 · zum Jahr 2017

 

 

Neue Vereinsmitglieder

Der RV ZWENKAU 1890 e. V. begrüßt ganz herzlich:

  • Marlene Schröder

 

 

 

Jahr 2017

zum Jahr 2020 · zum Jahr 2019 · zum Jahr 2018

 

 

Neue Vereinsmitglieder

Der RV ZWENKAU 1890 e. V. begrüßt ganz herzlich:

  • Lucas Poppe
  • Uta Zachmann

 

 

25.11.2017

Jahreshauptversammlung 2017 des RV Zwenkau

Am 25.11.17 fanden sich 30 Vereinsmitglieder und Gäste in der Gaststätte Schützenhaus in Zwenkau zur Jahreshauptversammlung des Vereins mit der turnusmäßigen Neuwahl des Vereinsvorstandes ein. Zu Beginn begrüßte der Versammlungsleiter Harald Redepenning alle Anwesenden und verlas die Tagesordnung. Nach deren Zustimmung durch die Mitglieder erhielt der Vereinsvorsitzende Henry Scheffler das Wort für seinen Jahresrückblick.

Der Verein startet mit 52 Mitgliedern in das Jahr 2018. Mitgliederabgänge und -zugänge halten sich etwa die Waage.

Organisatorische Höhepunkte für den Verein waren die Ausrichtung der 27. Radtourenfahrt (RTF) „Zwischen Elster und Mulde“ und des Sparkassen-Kriteriums um den 31. Großen Preis der Stadt Zwenkau. Zur RTF konnten 204 Radler begrüßt werden. Hart umkämpft von 169 Radsportlern waren die Wettkämpfe beim 31. Großen Preis. Für die umfangreiche und perfekte Organisation der im Rahmen dieser Veranstaltung durchgeführten beiden Jedermann-Rundstreckenrennen der Sparkassen-Challenge 2017 bedankte sich Henry Scheffler bei Harald Redepenning.

Anerkennung fanden die Leistungen der Senioren-Radsportler des Vereins bei ihren 20 nationalen und internationalen Rennen und der uneigennützige Einsatz von Übungsleiter Gunter Häntsch bei der Betreuung des Radsportnachwuchses im Verein.

Ein Dank ging an René Knobloch, der sich um die Unterkunft und Vorbereitung von Aktivitäten rund um die RTF im Spreewald gekümmert hatte und damit 20 Vereinsmitgliedern und Angehörigen ein erlebnisreiches Wochenende bescherte.

Lobende Worte erhielten Jörg und Kerstin Wölfel für die Organisation der Vereinsmeisterschaft im Bowling.

Am Schluss seiner Ausführungen hob der Vereinsvorsitzende die Arbeit von Thomas Scheibe und Jens Rehde hervor, die als Radsport-Kommissäre bei vielen Rennen im Einsatz waren.

Es folgte der Bericht von Rennsportwart Günter Arndt zum Rennsport im Verein. Die besten Platzierungen der Rennsportler wurden noch einmal zusammenfassend dargestellt und bewertet. Kritisch ist die Situation im Nachwuchsbereich des Vereins. Trotz großzügiger materialtechnischer Angebote des Vereins und intensiver Betreuung des Nachwuchses durch Gunter Häntsch waren Kinder und Jugendliche nach anfänglicher Begeisterung letztendlich nicht mehr für ein gerade im Radrennsport erforderliches regelmäßiges Training bereit. Es sei an dieser Stelle betont, dass sich radsportinteressierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene jederzeit beim RV Zwenkau melden können. Kontakte zu Ansprechpartnern sind hier auf unserer Webseite zu finden.

Als Vertreter des entschuldigt fehlenden RTF-Wartes berichtete Frank Dörr über die Aktivitäten der Tourenfahrer des Vereins. 22 RTF-Fahrer legten 2017 insgesamt 10983 km zurück. Spitzenreiterin bei den Frauen war Heike Eckhardt mit 746 km, bei den Männern kam Frank Lehmann als Bester auf 1630 km. Die über das ganze Jahr vom Verein angebotenen beiden Permanenten RTF mit Start und Ziel am Backhaus Hennig in Rüssen-Kleinstorkwitz wurden 48-mal von Radsportfreunden aus der Region und darüber hinaus abgefahren.

Kassenwartin Kerstin Wölfel konnte für das Kassenjahr 2017 eine positive Bilanz ziehen und auf einen ausgeglichenen Haushalt verweisen. Dass sie sehr solide mit dem Budget gewirtschaftet hat, bestätigten die Kassenprüfer, die eine ordnungsgemäße Kassenführung ohne jegliche Mängel bescheinigen konnten. Der Verein geht auf einer sicheren finanziellen Grundlage ins Jahr 2018.

In der Diskussion wurde von Günter Häntsch auf die notwendige Verbesserung der Organisation des gemeinsamen Trainings der Vereinsmitglieder hingewiesen. Thomas Eckhardt regte eine zusätzliche Kommunikation zwischen den Vereinsmitgliedern über elektronische Medien an. Ein Antrag an die Jahreshauptversammlung für die Ausrichtung einer Country-Tourenfahrt (CTF) durch den RV Zwenkau im Jahr 2018 wurde von den Mitgliedern positiv aufgenommen.

Nach Entlastung des Vorstandes erfolgte dessen Neuwahl. Bis auf den langjährigen RTF-Wart Jürgen Linke, der aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr für eine Wiederwahl zur Verfügung stand, stellten sich die bisherigen Mitglieder des Vorstandes und Thomas Eckhardt als neuer RTF-Wart der Wahl. Sie wurden einstimmig gewählt.

In den folgenden Ehrungen erhielt Frank Hempel für seine langjährige aktive Vereinsarbeit die Silberne Ehrennadel des Sächsischen Radfahrer-Bundes. Die Rennsportler und Radtourenfahrer wurden mit im Geschäft ASB-Die Fahrradwerkstatt Zwenkau einzulösenden Gutscheinen prämiert. Kerstin Wölfel und Christine Scheffler bekamen vom Vereinsvorsitzenden für ihre aktive Mitarbeit im Verein einen Blumenstrauß überreicht.

Abschließend dankte Henry Scheffler allen Sponsoren und Förderern des Vereins. An alle aktiven Mitglieder ging ein Dank für ihre Teilnahme an den Vereinsveranstaltungen bzw. für deren Absicherung.

 

der vorstand 2017
Der Vorstand des RV Zwenkau 1890
G. Arndt, H. Scheffler, K. Wölfel, Th. Eckhardt, F. Hempel, F. Dörr (v. l.)
Text: Frank Hempel, Günter Arndt
Foto: S. Scheffler

 

 

nächste Termine
31 Juli
Mitgliederversammlung
Datum 31.07.2024 19:00
18 Aug.
Backhaus Hennig Radfest
Backhaus Hennig
18.08.2024 10:00
[Kalender RV Zwenkau]
Backhaus Hennig Radfest
18.08.2024 10:00
28 Aug.
22 Sep.
36. Großer Preis der Stadt Zwenkau
Gewerbepark Zwenkau
22.09.2024 09:00 - 16:00
[Kalender RV Zwenkau]
36. Großer Preis der Stadt Zwenkau
22.09.2024 09:00 - 16:00
25 Sep.